Tolle Kritik! Welche An- und Abmoderation wollt ihr?

Danke für kritische Kommentare!

Kritik ist etwas Gutes, vor allem, wenn sie so konstruktiv formuliert ist, wie die von „Der Seewolf“ zur Abmoderation meines The Long Dark- Video:

Schönes LP. Am Schluß einfach nur den Stecker ziehen finde ich nicht toll. Muß keine Endcard sein aber eine Verabschiedung am Schluß wäre schön. Als Klabautermann könntest Du „immer 1 Zoll Wasser unter dem Kiel“ wünschen oder den TLD Spielern „Haltet euch warm und bis zum nächsten mal“ oder so ähnlich.

Da ist alles dabei, was zu einer guten Kritik gehört: Wertschätzung, Kritik und ein konkreter Verbesserungsvorschlag. Vielen Dank!

Hier nun mein Ansatz, mit diesem Feedback ebenso konstruktiv umzugehen: Mit deiner Hilfe und einem Voting…

Zum Hintergrund:

Stimm hier im Beitrag ab, welche An- und Abmoderation du gern hättest.
Stimm hier im Beitrag ab, welche An- und Abmoderation du gern hättest.

Für alle, die das Video nicht gesehen haben: Es ist ein Teil eines knapp dreistündigen twitch-Streams, den ich im Nachhinein in Video-„Happen“ von gut 20 Minuten geschnitten habe. Daher kommt das Ende recht unvermittelt, ohne dass ich mich noch mal verabschiede, weil zum Zeitpunkt der Aufnahme ja gar nicht klar war, dass hier ein „cut“ folgen würde. Für „Der Seewolf“ kam das wenig wertschätzend rüber: Klabbi spart sich die Abmoderation und zieht einfach den Stecker. Klick weg.

Drei Lösungsmöglichkeiten für eine An- und Abmoderation bei Let’s Play-Serien:

Wenn ich ein Tutorial drehe, ist die Sache klar: Dann beinhaltet das, dass ich Hallo und Tschüss sage. Bei einem Video, das ich für YouTube aufnehme, gilt dasselbe. Wenn ich aber eine Serie von Videos aufnehme, etwa weil das Gameplay eines Spiels sehr lange dauert, hab ich mehrere Möglichkeiten.

  1. Ich veröffentliche nur noch Videos, die ins Gameplay eine An- und Abmoderation eingebaut haben. Viele Beispiele dafür gibt’s ja schon in meinem Channel.
    • Pro An- und Abmoderation   Das Video ist dann in sich „rund“ und geschlossen.
    • Pro An- und Abmoderation   Eignet sich besonders gut für Tutorials
    • Contra An- und Abmoderation   Längere Videos und twitch-Mitschnitte werden so aber schwieriger zu realisieren:
      • Nur sehr wenige Leute schauen sich drei Stunden Video am Stück an.
      • Ein twitch-Stream, in dem ich alle 20 Minuten an- und abmoderiere ist ziemlich zerhackt
  2. Ich füge vor- und nach jedem Video-Schnipsel einer Serie von Let’s Plays eine An- und Abmoderation ein. Etwa mit einem Kurz-Intro und einer End-Card
    • Pro An- und Abmoderation    So vermeide ich, dass der Eindruck entsteht: „der Stecker wurde einfach gezogen.“
    • Pro An- und Abmoderation    Ich kann in einem Video auf das nachfolgende hinweisen.
    • Contra An- und Abmoderation    Wenn jemand die ganze Serie hintereinander weg in der Playlist schauen will, stören die wiederholten An- und Abmoderationen aber den Fluss.
  3. Ich mache keine An- und Abmoderation
    • Pro An- und Abmoderation    Twitch-Streams lassen sich als Playlist ohne große Unterbrechung noch mal anschauen.
    • Pro An- und Abmoderation    Es ist möglich, die Videos bald nach der Aufnahme zu veröffentlichen, da der Schnitt weniger aufwändig ist
    • Contra An- und Abmoderation    Es entsteht evtl. der Eindruck von „Stecker gezogen“

 

Deine Meinung ist gefragt:

Jetzt möchte ich von dir wissen: Welche der Varianten kommt dir am meisten entgegen?

Welche Intros/Outros wünschst du dir für Videos aus Let's Play- Serien?
Reload

Enter the code

 

 

Icons by Icon8

Kommentar verfassen