PUBG: Wüstenmap Miramar live auf Testservern

PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS: Seit heute Morgen um 8:00 ist die Wüstenmap (desert map) „Miramar“ live auf den PUBG Testservern.

Die Wüstenmap ist für 48 Stunden auf den Test-Servern
Die Wüstenmap (desert map) „Miramar“ ist für 48 Stunden auf den Test-Servern

Außerdem gibt es hier einen Überblick über die aktuellste Version des Spiels. Für mich war es das erste Mal, dass ich das Kletter-System (Vaulting) ausprobiert habe. Das passt aber gut zur neuen Map. Die zeichnet sich durch große Höhenunterschiede aus. Das Gelände ist von hohen Bergen und baumlosen Weiten geprägt. Das spiegelt sich auch in Gebäuden wieder. Teilweise gibt es große Gebäude, die sich über 3 Stockwerke plus das Dach erstrecken.

Die Map ist in der ersten Phase nur 48 Stunden online: vom 8.12.17, 11:00 Uhr bis zum 10.12.17, 11:00 Uhr

Die größten Orte der Wüstenmap

Los Leones

Zum Vergrößern von "Miramar" hier klicken
Zum Vergrößern von „Miramar“ hier klicken

Die größte Stadt auf der Map. Die Skyline wird beherrscht von Baukränen und Hochhaus-Baustellen. Dazwsciehen findeste du Geschäfte aller Größen. Die hohen Gebäude in Los Leones erfordern strategisches Denken in drei Dimensionen, damit du Hinterhalte vermeidest.

El Pozo

In El Pozo findest du sowohl große Industrieanlagen als auch Unterhaltungsviertel. Vieles ist jedoch sehr verfallen. Außerdem findet sich hier der Death-Bowl, in dem du Motorrad-Stunts absolvieren kannst.

Monte Nuevo

Eine Belagerung hat Monte Nuevo schwer zugesetzt. Improvisierte Wände sollten vor Scharfschützen bewahren. All das at aber scheinbar nichts genutzt. Die Stadt ist Menschenleer – oder nicht?

San Martin

San Martín liegt im Zentrum der Map. Barrikaden und Checkpoints haben die einst friedliche Kleinstadt völlig verändert. Der „Krieg vor der Haustür“ ist hier förmlich mit den Händen zu greifen.

Valle del Mar

Valle del Mar ist an einer wunderschönen Steilküste gelegen. Lediglich die große „De Torro“ Brücke, die über den Ort hinweg führt trübt das malerische Bild etwas. Sie gibt der Stadt aber ihre strategische Bedeutung, ist die Bücke doch die einzige Verbindung zur Insel.

La Cobreria

Im Norden der Map liegt La Cobrería. Hier ist der zentrale Umschlagpunkt für Waren aller Art. Die Stadt ist geprägt von einem riesigen  Güter-Bahnhof. Auch in der Schule findet sich meist guter Loot.

Pecado

Pecado war mal eine Touristen- Hochburg mit dem größten Casino der Region und einer Box-Wettkampfs-Arena. Gleichzeitig ist die Stadt von vielen Stellen aus gut einzusehen und ein unüberlegter Schritt auf die Straße kann der letzte sein.

Video vom Besuch der Map

Kommentar verfassen