Conan Exiles – Interview zum Kämpfen, Craften und Map Erkunden


Conan Exiles ist seit dem 8. Mai 2018 aus der Early Access Phase heraus. Ich habe mit einer Twitch-Streamerin gesprochen, die das Spiel schon seit einer Weile erkundet. Das komplette Interview wird hier in mehreren Teilen veröffentlicht. Heute: Kämpfen, Craften und die Conan Exiles Map erkunden 

<< Zurück zu Teil 2                                                                                       Weiter zu Teil 4  >>

Meine Interview-Partnerin:

Die Twitch-Streamerin Neelana: Larissa 26 Jahre, kommt aus dem Hamburger Großraum und ist studierte Medieninformatikerin. Sie streamt seit 2016.
Das Besondere am Twitch Kanal Neelana ist die lebendige Community, die aktiv ins Spielgeschehen mit einbezogen wird. Eine postitive Atmosphäre und ein freundschaftlicher Umgang sind wichtiger als perfektionistisches Gameplay.

Conan Exiles spielt Neelana seit der Alpha-Version und hat insgesamt über 80 Stunden in der hyborianischen Spielwelt verbracht. Zusammen mit ihrer Community erkundet sie auf ihrem PVE-Server Stück für Stück die Map. Das Anschauen und genaue Erkunden jeder Region ist dabei wichtiger als möglichst schnell zum Vulkan zu rennen.

Sag schöne Grüße vom KlabauterMann, wenn du ihren Stream besuchst.

Kämpfen mit Kombi-Attacken

KlabauterMannLP: Was gefällt dir am Kampfsystem von Conan Exiles im Vergleich zu anderen Spielen? Was gefällt dir nicht?

Neelana: Ich finde das Kampfsystem in Conan Exiles sehr gut gelöst, mit den schwereren und leichteren Attacken, die sich auch kombinieren lassen. Und die verschiedenen Waffen sind alle anders – also wirklich anders von den Angriffen her. Man hat beispielsweise das Gefühl, dass man mit einem Speer wirklich mehr Reichweite hat als mit einem Schwert. Das einzige wo ich vielleicht Kritik äußern würde, wären die Bögen. Die waren mir einfach ein bisschen zu schwach in dem Spiel. Aber das sind ja so Sachen, die können im nächsten Update dann doch noch mal geändert werden.

Gelungenes Kampf-System: Verschiedene Angriffe, verschiedene Waffen, sehr flexibel
Gelungenes Kampf-System: Verschiedene Angriffe, verschiedene Waffen, sehr flexibel

Ich finde das Kampfsystem wirklich schön gemacht. Auch im Vergleich zu anderen Survival-Spielen, bei denen du immer nur mit der rechten Maustaste, oder der linken einfach draufhaust. Und es ist die gleiche Animation und der gleiche Schaden und eigentlich ändert sich nichts. Das ist bei Conan Exiles schon schön, dass es auch Kombi-Attacken gibt und so etwas. Ich finde, das passt auch sehr gut in die Geschichte rein, dass man als Barbarin halt wirklich ausschweifend kämpft. Das stelle ich mir dann auch im PvP [Player versus Player – also der Kampf verschiedener Spieler gegeneinander – Anmerkung Klabbi] tatsächlich sehr spannend vor. Dann ist man mit bestimmten Kombinationen sicherlich auch besser als sein Gegner.

Crafting gehört einfach dazu

KlabauterMannLP: Wie sieht es mit dem Crafting-System aus? Was macht Conan Exiles da besser oder schlechter als andere Spiele?

Neelana: Das ist für mich nicht der Mittelpunkt des Spiels. Wenn ich so ein Spiel spiele, weiß ich, dass ich die und die Sachen herstellen kann. Und wenn ich ein Item benötige, suche ich mir halt die Sachen, die ich dafür brauche. Ob die das besser oder schlechter gelöst haben als irgend ein vergleichbares Spiel, ist für mich persönlich schwer fassbar. Weil ich schau dann einfach: ich brauch das Item, dann sammel ich die Ressourcen so lange, bis ich es habe und das gehört für mich einfach dazu. Es gibt immer Sachen, die bekommt man leichter und Sachen, die bekommt man schwerer.

Aus den passenden Materialen kannst du in den Werkstätten immer wieder neue Items herstellen.
Aus den passenden Materialen kannst du in den Werkstätten immer wieder neue Items herstellen.

Eine Herausforderung, die ich bei Conan Exiles jetzt hatte, war am Anfang die Suche nach Federn. Ja, wo ist denn jetzt so ein Vogel? Und dann war ich im Angfangs-Gebiet und hatte noch nichts gesehen, was irgendwie Federn hatte. Ich hab mir gedacht: „OK, aber ins nächste Gebiet will ich noch gar nicht, weil so stark bin ich noch gar nicht.“  Aber das ist für mich nicht unbedingt ein Nachteil am Crafting System. Das schafft dann ja auch den Anreiz, wieder los zu gehen und zu erkunden und herauszufinden, wo ich die fehlende Ressource auf der Map bekomme. Also ich fand das schon schön gelöst und es hat mich daran gar nichts gestört.

Eine sehr schöne Conan Exiles Map

KlabauterMannLP: Und wie geht es dir beim Erkunden der Conan Exiles Map, wenn du das mit anderen Spielen vergleichst?

Neelana: Ich hab noch nicht alles gesehen, auf der Map – aber auch ganz ganz bewusst nicht alles gesehen. Ich wollte mir sehr viel Zeit lassen, weil ich nicht einfach vom einen ins nächste Gebiet laufen und dann innerhalb von zwei Abenden alles gesehen haben wollte. Deswegen haben wir bei uns im Stream gesagt: „Wir lassen uns hier nieder. Alle, die auf den Server kommen wollen, können kommen. Baut doch in der Nähe, dann können wir immer die Kämpfe zusammen machen.“ Und dann baute sich da so eine Stadt auf und dann zog man halt irgendwann weiter.

Ich wollte mir sehr viel Zeit lassen, weil ich nicht einfach vom einen ins nächste Gebiet laufen und dann innerhalb von zwei Abenden alles gesehen haben wollte. - @_Neelana_ im Interview mit @KlabbiLP über die Erkundung der Conan Exiles Map mit ihrer… Klick um zu Tweeten

Und genau so wird das auch weiter gehen. Ich werde auf jeden Fall noch ins Schnee-Gebiet gehen und auf jeden Fall mir noch den Vulkan anschauen. Und allein das zeigt, dass die Conan Exiles Map gut gemacht wurde. Weil ich nicht jetzt nach einer Stadt, oder nach eineinhalb Städten sagen muss: „Aah, ob ich mir das jetzt noch angucken muss???“ Nein, ich möchte unbedingt noch in die anderen Gebiete und mir da dann auch diese Dämonen-Wellen anschauen, die angreifen. Die werden ja immer schwerer und immer schwerer aufzuhalten. Und da bin ich mal gespannt, ob die das dann irgendwann hinkriegen, meine Stadt niederzureißen. Was sehr traurig wäre, weil ich da immer sehr viel Zeit rein stecke. Aber es interessiert mich einfach.

Das Schnee-Biom: Eines der Begehrten Ziele auf der Conan Exiles Map
Das Schnee-Biom: Eines der Begehrten Ziele auf der Conan Exiles Map

Und auch die Map an sich finde ich, ist sehr schön gemacht. Auch mit den kleinen Bossen, die sie darauf platziert haben: Einfach größere Versionen: Riesen-Krokodil, Risen-Spinne. Auch wenn die zum Teil noch etwas verbuggt sind. So wie die Riesen-Spinne sich einfach porten kann. Und plötzlich steht sie hinter dir und du bist vergiftet. Das ist aber immer fragwürdig, egal in welchem Spiel, wenn die Spinne sich plötzlich porten kann.

Aber ansonsten find ich das ehrlich schön gemacht, was ich bisher gesehen habe. Auch sehr atmosphärisch und man hat immer das Gefühl: Hinter dem nächsten Berg könnte noch irgend etwas Interessantes sein. Und das spricht auf jeden Fall für das Spiel.

Man hat immer das Gefühl, hinter dem nächsten Berg könnte noch irgend etwas Interessantes sein. - @Neelana im Interview mit @KlabbiLP über die Conan Exiles Map #ConanExiles #Letsplay Klick um zu Tweeten

Weitere Interview Teile

  1. Conan Exiles – Interview zu Early Access und zum der Start in die Vollversion
  2. Conan Exiles – Interview mit Tipps für Einsteiger und Städtebauer 
  3. Conan Exiles – Interview zum Kämpfen, Craften und Erkunden
  4. Conan Exiles – Interview zu Religion und nackten Schönheiten
  5. Conan Exiles – Interview zu Sklaverei und zur Story (online in ein paar Tagen)
  6. Bonus: Was sagt Neelana zum neuen DLC?
Nichts verpassen? Mehr Infos zu meinen Beiträgen und Livestreams?
Dann ist Klabautermanns Flaschenpost genau das Richtige für dich, mein Newsletter mit aktuellen Infos und Tutorials.

Ja, ich will den Newsletter mit Infos zu KlabauterMannLPs Blogbeiträgen, Livestreams und Gaming-News abonnieren.

Hier gibt es Newsletter-Beispiele und Infos zu Datenschutz, Analyse und Widerruf.

 

Wenn du über diesen Link im Humblestore bestellst, bekomme ich eine Provision und du unterstützt mich, ohne einen cent mehr zu bezahlen. Du kannst aber deine Kosten für die Spiele um 5% bis über 10% reduzieren. Details zur Funktionsweise dieser Art Werbung findest du hier.

Werbeanzeigen

2 Kommentare

Kommentar verfassen